Header Image

Atelier Vivant - "Self Care" 10. September 2022

Beschreibung

Mit dem Schlagwort «Self Care» lassen sich Badekugeln und Wellness verkaufen. Aber wie geht das eigentlich, sich selbst Sorge tragen? Und: Ist das eine Einzelaufgabe oder eine Gruppenarbeit? Anna Rosenwasser unterhält sich mit der queeren Aktivistin und Influencerin Jasmina Ruffiner und Flurina Näf, queerfeministisch-politisch engagierten Person, über Arbeit, Entspannung und alle Dilemmas dazwischen.

Die Künstlerin Kira van Eijsden sucht nach Räumen und Möglichkeiten, um Selbstermächtigung zu erfahren. Ihre Performance setzt sich mit körperlichen und seelischen Zuständen und Widerständen auseinander und ist ein Versuch, sich Gefühlen anzunähern und ihnen Ausdruck zu verleihen, Platz zu geben, so dass sie grösser werden können. Eine Pflegespülung für Körper und Stimme.

Im Anschluss gibt es einen veganen Apéritif dînatoire. Dauer von 14.00 - 18.00 Uhr.

Das Projekt «Atelier Vivant. Kosmos Lilly Keller und die Gegenwart» macht den letzten künstlerischen Schaffens- und Lebensort Lilly Kellers und heutigen Sitz der Lilly Keller Stiftung öffentlich zugänglich und erlebbar. Die Besucher:innen werden mit auf eine Reise zu Lilly Kellers Universum genommen – ein immersives Erlebnis, das einen in etwas Neues eintauchen lässt und so das Verständnis für die Kunst durch persönliche Involvierung und Vielfalt der Ebenen erhöht. Diese Erfahrung schliesst die Umgebung und den in der Öffentlichkeit kaum bekannten Ort mit ein: Den Skulpturen Garten mit seiner faszinierenden Pflanzenwelt sowie das Atelierhaus mit seinem Mikrokosmos, in dem Kellers eigene Kunstwerke wie auch Kunst von befreundeten Künstler:innen, Objekte, Möbel, Bücher, Erinnerungsgegenstände und architektonische Eingriffe zu sehen sind. Durch künstlerische Interventionen und Diskussionen rund um Themen, die Lilly Keller ein Leben lang umtrieben, wie Künstlerin sein, Freisein, Anderssein, Grenzen leben, wird das «Gesamtkunstwerk Lilly Keller» neu beleuchtet. Das Mutige, Grenzüberschreitende und Kämpferische in Lilly Kellers Leben und Oeuvre wird aufgezeigt, in die Jetztzeit übersetzt und weitergedacht beziehungsweise gelebt!

Gezeigt werden im Atelierhaus von Lilly Keller an der Stallstrasse 3+4 vom 20. August bis zum 10. September raumgreifende und performativ bespielte «Soft Sculptures» der Künstlerin Talaya Schmid sowie die von Carole Kambli kuratierte Ausstellung zu Lilly Kellers künstlerischen Büchern. An den Wochenenden finden jeweils besondere Happenings mit weiblichen Kunst- und Kulturschaffenden aus den unterschiedlichsten Disziplinen und einmalige, auf das Projekt bezogene Dinners von Kulinarik Spezialistinnen statt.

Öffnungszeiten der Ausstellungen:

Die Ausstellungen werden nur im Rahmen von Führungen vermittelt. Im Anschluss an die Führungen besteht die Möglichkeit, eigene «Atelier Vivant» Plakate zu gestalten.

Daten:
Samstag, 20.8., 15 Uhr (Eröffnung)
Vom 21.8. bis 9.9. jeweils Donnerstag und Freitag 18 Uhr, Sonntag 11 Uhr
Sonntage: 21.8. / 28.8. / 4.9.
Donnerstage: 25.8. / 1.9. / 8.9. nur für Gruppen auf Anfrage (ateliervivant@lillykeller.ch)
Freitage: 26.8. / 2.9. / 9.9.

Falls Sie ein vergünstigtes Ticket kaufen möchten, melden Sie sich per Mail an ateliervivant@lillykeller.ch

Der letzte Zug nach Zürich fährt Samstags um 23:36 Uhr und nach Chur 00:40 Uhr. Klicken Sie hier, um Ihre Unterkunft in der Region Viamala zu finden!

Weitere Informationen

Stornierungs­bedingungen

Sofern nicht anders erwähnt, gelten die Stornobedingungen der leistungserbringenden Partei.

Zahlungs­bedingungen

Sofern nicht anders erwähnt, gelten die Zahlungsbedingungen der Verkaufsstelle (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen).

Karte

Route berechnen